nach oben
GCN - Steuerung und Verfolgung von Flurförderzeugen

Verlässliche Informationen über Flurförderzeuge schaffen Transparenz und sind Basis für Optimierung und Minimierung der Kosten. Mit dem System GCN können die Vorteile einer Fahrzeugsteuerung bei Flurförderzeugen mit geringen Kosten genutzt werden. Mit GCN werden die Fahraufträge, die Bewegungsprofile mit Stand- und Fahrtzeiten sowie Leerfahrten sichtbar gemacht. Der größte Vorteil ist die exakte Zuordnung der Fahraufträge zur Kostenstelle.

Das im Flurförderzeug eingesetzte TugBoard mit integrierter Software der glts cotech GmbH ist für den rauen Einsatz im Gabelstapler gut gerüstet. Neben der Anzeige des aktuellen und anstehenden Fahrauftrages kann auch das Einlesen von Barcodes und die Bewegungs- und Crashdetektion erfolgen. Durch gleichzeitigen Einsatz von GPS und RFID ist eine parallele Indoor- und Outdoor-Ortung möglich.

Die Datenübertragung findet über den internetgestützten Leitstand statt. Dieser ist per Standard-browser über einen passwortgeschützten und verschlüsselten Zugang erreichbar . Hier werden die Fahraufträge importiert, verwaltet, den Fahrzeugen zugeordnet und abgerufen sowie alle Daten aus-gewertet. Die aktuellen Positionen der Flurförderzeuge, die Auftrags- und Bewegungsprofile können tabellarisch oder auf einer detaillierten Karte visualisiert werden. Ein weiterer Vorteil der TugBoards ist, dass sie universell und gut für temporäre Optimierungsläufe einsetzbar sind. Dank des modularen Aufbaus lässt sich die Lösung für die unterschiedlichsten Anwendungsfälle skalieren und anpassen.